Retrospektive in Scrum

Was ist die Scrum Retrospektive?

Die Scrum Retrospektive ist ein verpflichtendes ​Event, das der Scrum Guide für das agile Projektmanagement Framework Scrum beschreibt. In der Retrospektive reflektieren Sie bereits erlebte Situationen in Ihrem bisherigen Sprint. Die Retrospektive in Scrum erwartet aber auch, dass Sie Ihren Prozess umgehen anpassen, wenn dieses nötig ist.

Wann nutzen Sie Retrospektiven in Scrum?

Wenn Sie Scrum etabliert haben, dann gibt es genau einen Platz, an dem die Scrum Retrospektive durchgeführt wird. Wenn das Sprint Review abgehalten wurde und das Sprint Planning noch nicht begonnen hat, genau dort ist Platz für die Retrospektive in Scrum.

Vorteile der Retrospektive

Eine Scrum Retrospektive bringt eine Menge an Vorteilen mit, die ich Ihnen in der Übersicht kurz vorstelle:

  1. Die Retrospektive in Scrum gibt Ihnen die Möglichkeit über Herausforderungen im Prozess zu sprechen.
  2. Sie verbessern Ihren Prozess​ kontinuierlich​ und finden Optimierungspotential, wie sie Abläufe verbessern und die Effizienz erhöhen können.
  3. Die​ Teammitglieder​ rücken näher zusammen und setzen sich intensiver mit dem Team als solches auseinander. Durch die Retrospektive in Scrum spricht das Team - auch kritische - Themen an und beginnt diese aktiv zu lösen.
  4. Sie machen Hindernisse in Prozessen, Abläufen, dem Team und der Organisation transparent. Das ermöglicht erst die Lösung dieser Probleme, die sonst offen nicht zyklisch in Projekten angesprochen werden können.
  5. Sie erlangen Wettbewerbsvorteile durch schlanke Prozesse und hoch-performante Teams.

Durchführung der Retrospektive: Die 5 Phasen

In dem Buch Agile Retrospectives von Esther Derby & Diana Larson werden fünf Phasen für die Retrospektive vorgestellt. Die meisten Retrospektiven werden nach diesem Format durchgeführt.

Die Phasen einer Retrospektive

Set the Stage

was ist scrum

In dieser Phase geht es darum, dass alle Teilnehmer ankommen.

Es ist wichtig, dass eine gute Atmosphäre herrscht und in der Scrum Retrospektive jeder zu Beginn etwas gesagt hat. Damit erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, dass später mit diskutiert wird.

Gather Data

In dieser Phase einer Retrospektive in Scrum geht es um die Sammlung von Daten aus dem letzten Sprint.

Dabei wird der Wert auf die Quantität gelegt und der Fokus aus die Menge der Fakten gerichtet, eine Auswahl und Bewertung erfolgt später.

Scrum Vision

Generate Insights

Scrum Product Backlog

Wir wollen in einer Retrospektive in Scrum immer wissen und verstehen, warum etwas aufgetreten ist. Genau dafür ist dieser Schritt gedacht.

Hier analysiert das Team mit dem Moderator die Ursachen ausgewählter Daten und versucht Einblicke über die Gründe zu bekommen.

Decide what to do

In diesem Schritt überlegen Sie, was Sie als nächstes tun wollen.

Dieser Schritt ist sehr wichtig, denn wenn Sie in der Scrum Retrospektive keine wirklichen Schritte definieren, dann verpufft die Wirkung, ohne das etwas passiert.

​Close the Retrospective

Scrum Werte - Commitment

Eine Retrospektive in Scrum wird ordentlich abgeschlossen.

Das ist wichtig, um allen Personen Respekt entgegenzubringen und die Zeit zur eigenen Reflexion der Retrospektive zu nutzen. Dieser Schritt kann kurz gehalten sein, sollte aber nicht übergangen werden.

Ihre Tipps für die Scrum Retrospektive

  1. Externe Moderation nutzen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, dann sollten Sie die Retrospektive durch einen externen Coach leiten lassen. Wenn das für Sie keine Möglichkeit ist, dann versuchen Sie einen Kollegen aus einer anderen Abteilung zu besorgen, der Ihnen unter die Arme greifen kann. Es hilft sehr die Retrospektive in Scrum durch andere - nicht beteiligte Personen - moderieren zu lassen.
  2. Eine gute Atmosphäre schaffen Sie durch angemessene Räume und Infrastruktur. Das langweile, fensterlose Büro im 60er Jahresstil läßt Gedanken und Ideen förmlich im Keim ersticken. Oft kann ein externer Raum für wenig Geld in einer Co-Working Location gefunden werden. Die Kommunikation toppt in der Regel aber immer den Raum - wenn Sie nur auf eines Wert legen können, achten Sie auf eine gute Kommunikation.
  3. Regeln definieren und auch mal ändern. Definieren Sie gemeinsam mit Team ein Set an Regeln, an das sich alle halten wollen. Gerade wenn zwischenmenschliche Beziehungen auf der Agenda sind, ist es wichtig, dass der Prozess geordnet abläuft. Seien Sie aber nicht dogmatisch, sondern probieren aus. Ändern Sie aktiv Regeln in Ihrer Scrum Retrospektive, wenn etwas nicht klappt!
  4. Klare Abgrenzungen der Phasen. Hüten Sie sich vor Problemen in den Phasen 2 und 3. Moderieren Sie hier gut, denn Phase 2 ("Gatter Data") sammelt erst einmal nur die Daten. Nicht wenig Teams versuchen hier gleich zu bewerten und kritisieren gefundene Daten. Das müssen Sie klar trennen, sonst läuft Ihnen die Zeit davon.
  5. Verändern Sie Abläufe. Führen Sie Ihre Retrospektive in Scrum nicht immer gleich durch! Auch wenn ein mechanischer Ablauf für Sie einfach ist, bewirken andere Formate oft auch Ä​nderungen im Denken, generieren neue Ideen und andere Ansichten.
  6. Machen Sie Pair-Doing. Peppen Sie die Retrospektive auf und arbeiten Sie in Paaren. Dabei darf der, der etwas erzählt oder vorschlägt nicht der gleiche sein, der etwas schreibt!
  7. Bilden Sie Gruppen. Wenn Sie in der Scrum Retrospektive Gruppen bilden, dann hilft Ihnen das, um einzelne Teilnehmer, die vielleicht nicht in gro​ßer Runde etwas sagen, in Gruppenarbeit mehr zu motivieren.
  8. Fragen Sie. Als Moderator oder als Person in Paaren, nutzen Sie die Kraft der Fragen. Fragen Sie nach, geben Sie das was Sie aufgenommen haben, an den Gegenüber gespiegelt zurück.
  9. Fokussieren Sie auf den nächsten Sprint. Bei Änderungen fokussieren Sie auf den nächsten Sprint. Es gibt viele Änderungen, aber die wenigstens sind direkt im nächsten Sprint machbar. Ihre Scrum Retrospektive sollte auf kurzfristige Erfolge fokussieren.
  10. Änderung ins Backlog. Wenn Änderungen nicht im Backlog stehen und auch so, dass Sie im nächsten Sprint dran kommen, gehen Sie gerne unter. Sprechen Sie mit dem Product Owner, vereinbaren Sie eine Regel, so dass die Umsetzungen im nächsten Sprint dran kommen können.
  11. Ändern Sie Rahmenbedingungen. Werfen Sie alle Tische aus dem Raum, gehen Sie mal in eine andere Location - was auch immer. Durch Änderungen der Rahmenbedingungen verändern Sie auch die Ergebnisse und die Produktivität der Mitglieder.
  12. Auch Positives wertschätzen. Oft wird in der Retrospektive der Fokus nur auf das Verbesserungswürdige gelegt. Das ist zwar menschlich, doch auch Dinge die gut laufen, sollten einmal wertgeschätzt werden. So kann aus einer guten Praktik vielleicht ein Ritual gemacht werden? Vielleicht wird ein Prozess so besser in der Organisation integriert?
  13. Standortbestimmung für das Team etablieren. Welche Referenz kann das Team nutzen, um sich selbst einzuordnen, wo es steht und wie reif es ist? Versuchen eine individuelle, nach Möglichkeit vom Team kommende, Lösung zu finden, die dem Team helfen kann.

Die Checkliste für die Retrospektive in Scrum

In diesem Abschnitt zeige ich Ihnen noch einmal auf was es genau ankommt. Nutzen Sie einfach die folgende Checkliste, um sicher Ihre Retrospektive durchführen zu können.

  1. Ist der Termin für die Retrospektive bekannt? Haben alle Terminmitglieder den Termin bekommen und auch bestätigt? Gerade zu Beginn und bei nicht eindeutigen und impliziten Annahmen prüft der Moderator bzw. Scrum Master das Verständnis der Retrospektive explizit ab.
  2. Bereiten Sie die Infrastruktur vor. Haben Sie genug Klebezettel? Sind genug Stifte vorhanden? Haben Sie Platz auf Tischen, an Wänden oder an Fenstern, um genug Ergebnisse produzieren zu können? Denken Sie auch an recht banale Dinge wie: frische Luft und etwas zu trinken!
  3. Der Scrum Master sollte schon im Vorfeld etwas Überlegen und sich an bestimmte Ereignisse im Sprint erinnern. Die Rahmenbedingungen im Kopf haben und je nach Brisanz sich überlegen, wie er dem Team helfen kann, diese Dinge zu erkennen oder anzusprechen, wenn sie sonst ausbleiben. Wichtig ist hierbei: kein Überfallen mit der eigenen Meinung! Vielmehr ist gemeint, dass bei offensichtlichen Probleme, die keiner ansprechen will, der Fokus auf diese gelenkt werden kann. Dieser Punkt für die Scrum Retrospektive ist meistens dann wichtig, wenn das Team noch nicht lange zusammen arbeitet und schlechte Rahmenbedingungen existieren.
  4. Die Scrum Retrospektive hängt sehr an der Kommunikation im Team. Der Scrum Master sollte im Vorfeld genau überlegen, mit welchen Formaten er die Kommunikation gut fördern kann.
  5. Achten Sie auf​ Ihren Zeitplan in der Scrum Retrospektive - wenn Sie die 5 Phasen nutzen, dann sollten Sie die Verteilung zu diesem Phasen im Kopf haben (siehe Infografik). Wenn Sie einem anderen Weg folgen, dann machen Sie sich grobe Zeitabschnitte, um mit der richtigen Timebox das Beste aus der Scrum Retrospektive herauszuholen.
  6. Achten Sie auf den Fokus innerhalb der Retrospektive in Scrum. Auch wertvolle Diskussionen benötigen Zeit. Prüfen Sie regelmäßig, ob die Diskussion zielführend und Sie sich noch innerhalb der Timebox befinden.
  7. Bringen Sie den Teilnehmern Wertschätzung entgegen. Egal ob verbesserungswürdige Dinge angesprochen werden oder auch der zwischenmenschliche Konflikt.
  8. Haben Sie konkrete, abgestimmte Ma​ßnahmen für den nächsten Sprint?

Infografik zur Scrum Retrospektive

Scrum Retrospektive Infografik

Für Ihre Retrospektive in Scrum habe ich eine kleine Infografik erstellt. Bei Interesse finden Sie die Infografik zur Retrospektive hier. Melden Sie sich einfach über dieses Formular und ich schicke Ihnen gerne die Infografik in unterschiedlichen Formaten zu. Sie dürfen diese gerne benutzen und in Ihren Projekten verwenden.

Da die Scrum Retrospektive in der Regel den 5 Phasen folgt, können Sie hier ohne Probleme diese als Vorlage nutzen und darauf Ihren persönlichen Stil entwickeln.

Wie sollte die Scrum Retrospektive definitiv nicht ablaufen?

Wer gerne eine nicht funktionierende Scrum Retrospektive sehen möchte, dem sei das folgende Video sehr ans Herz gelegt 😉​​​​

Die Scrum Retrospektive in 30 Minuten?

​Sie können auch meinen Udemy Kurs nutzen, um kurz und prägnant die Grundlagen zur Retrospektive in Scrum zu erhalten.

Sparen Sie! 10 statt 30 Euro für die Retrospektive in 30 Minuten - mein Kurs!

Leave a Reply 0 comments

Leave a Reply:







>
close

Der neue Online Scrum Kurs!

Der Online Scrum Kurs